Prüfung

Eine anstehende Prüfung bereitet vielen Bauchschmerzen oder gar Schlimmeres. Wie sollte man das Thema Prüfung angehen?

Zu allererst ist es wichtig eine positive Einstellung zur Prüfung zu haben. Schließlich ist es der Tag, an dem nun das Ziel erreicht ist, auf das man lange hingearbeitet hat. Wenn alles gut läuft, und davon gehen wir aus, wird an diesem Tag die Führerscheinausbildung abgeschlossen und ihr erhaltet nun den lang ersehnten Führerschein.

Die praktische Führerscheinprüfung ist keine Prüfung im Sinne von Höchstleistung, wie ihr es möglicherweise aus Schule, Beruf und Studium kennt. Es sind keine guten Noten oder viele Punkte zu erzielen.

Hier geht es lediglich darum, zu zeigen was ihr nach der bestandenen Prüfung ohnehin tun wollt; „selbstständig Autofahren„, ohne die Unterstützung des Fahrlehrers. Denn genau den wollt ihr ja eigentlich los werden 😉

Ihr zeigt also, dass ihr in der Lage seid, ein Fahrzeug sicher zu führen, ohne dass es dabei zu gefährlichen Situationen kommt.

Dabei sollte es zu keinerlei schwerwiegenden Fehlern kommen. Gefahren müssen ausgeschlossen sein. Auch müssen Regekenntnisse des Straßenverkehrs in der Praxis angewandt werden.

Es gibt keine besonderen Noten oder Pluspunkte für besonders gewandtes und zügiges fahren. Es reicht aus, mit dem Verkehr mitfahren zu können. Erwartet werden „Fahrfähigkeiten„, keine professionellen „Fahrfertigkeiten„.

Welche Kriterien gibt es für die praktische Prüfung? Am einfachsten ist es, sich das Prüfprotokoll einmal anzuschauen. Dort sind die Fehlerpunkte aufgeführt, welche vom Prüfer festgehalten werden.

Die Reihenfolge (von oben nach unten) gibt dabei die Prioritäten an. Schwere Fehler stehen oben und führen schon bei einmaligen Vorkommen zum Nichtbestehen der Prüfung. Weiter unten werden die Fehler aufgeführt, welche vereinzelt vorkommen können.

Prüfprotokoll als PDF, grafisch aufgearbeitet und coloriert

 

Weitere Information zur Prüfung könnt Ihr in der Prüfungsrichtlinie nachlesen.

Was kann alles schief gehen. Eine kleine Zusammenstellung der Prüfungskiller.